Profil anzeigen

OZ-Greifswald ganz nah - Ausgabe #31

OZ-Greifswald ganz nahOZ-Greifswald ganz nah
OZ-Greifswald ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
die Woche ging es mit der Inzidenz wie mit den Gefühlen zu den Corona-Maßnahmen: ein einziges Auf und Ab. Der Öffnungsplan des Landes wird Schritt für Schritt durchgezogen. Seit Mittwoch sind alle Schüler zumindest im Wechselunterricht. Ab Montag könnte die Gastronomie wieder damit beginnen, die Außengastronomie zu öffnen. Gleichzeitig steigen die Zahlen stetig, was einige Politiker dazu veranlasst, die Hoffnungen auf Besserungen schon aufzugeben. In diese Gemengelage hinein haben sich am Wochenende 100 Greifswalder getroffen, um im Volksstadion ein wenig zu kicken. Ein ungewöhnlicher Debattenbeitrag, der nicht jedem schmeckt!
Der Aufreger der Woche hat dieses Mal jedoch nichts mit Corona zu tun. Das Universitätsklinikum in Greifswald steht in der Kritik: Die SPD-Politikerin Anna Kassautzki hat eine Online-Petition gestartet und fordert die Universitätsmedizin dazu auf, Schwangerschaftsabbrüche anzubieten und für Studenten zu lehren. Christin Lachmann erzählt Ihnen die Geschichte dahinter.
Bevor ich Ihnen eine schöne Woche wünsche, sagt ein alter Bekannter „Auf Wiedersehen“. Seit Dienstag wird der alte, große Speicher, der die Stadtsilhouette vom Museumshafen aus so lange geprägt hat, abgerissen. Wir weinen ihm im aktuellen OZ-Newsletter „Greifswald ganz nah“ eine Träne nach und erzählen Ihnen, was mit dem Greifen, der die Westfassade des Gebäudes geprägt hat, passieren wird. Verbinden Sie eine besondere Geschichte mit dem alten Gebäude? Erzählen Sie sie uns unter greifswald@ostsee-zeitung.de
Bleiben Sie gesund!
Herzlichst,
Ihr Philipp Schulz

Ganz nah

Wechselnde Inzidenz in Vorpommern-Greifswald: Dies gilt für die Schulen
„Situation ist fragil“: Greifswalder Bioinformatiker erwartet dritte Welle in MV
Video zeigt, wie Alter Speicher in Greifswald abgerissen wird
Landrat Sack unter Druck: Kreistag beruft Sonderausschuss für SoJus-Affäre ein
Kicken trotz Lockdown: Mehr als 100 Greifswalder ignorieren Corona-Regeln im Volksstadion
Fußball trotz Corona-Auflagen in Greifswald: Das war ein Spiel mit der Gesundheit anderer!
Wochenendwetter

Greifswald
Der Freitag ist es anfänglich freundlich, später fallen einige Schneeflocken. Für das Wochenende ändert sich am derzeitigen Wettercharakter kaum etwas. Nach vielen Wolken und Frühnebel folgen tagsüber Schneeflocken und es bleibt bedeckt bis bewölkt. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber zwischen minus 1 bis plus 8 Grad. Der Wind weht schwach, zeitweise mäßig bis frisch aus Nord bis Nordost.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Freizeittipp

Freizeit-Tipp: Digitale Escape Rooms - Rätselspaß für die ganze Familie
Baustelle der Woche

Pflaster statt Holzweg am Yachthafen Greifswald
Aufreger der Woche

Keine Schwangerschaftsabbrüche im Greifswalder Klinikum: Woran liegt das?
Leserfoto aus der Region

(Foto: Kevin Dentz)
(Foto: Kevin Dentz)
Das Leserfoto der Woche kommt von Kevin Dentz und zeigt den Sonnenuntergang bei Greifswald. Dazu schreibt er: “Der schweigsamste Moment des Tages ist dann, wenn der talentierteste Künstler des Universums seine Bilder malt - Die Natur.”
Für mehr Infos rund um Greifswald

Sie möchten noch mehr rund um Greifswald erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.