Profil anzeigen

OZ-Greifswald ganz nah - Bewegendes Corona-Schicksal

Liebe Leserinnen und Leser, wir haben uns längst dran gewöhnt, dass Corona zu unserem Alltag gehört.
OZ-Greifswald ganz nahOZ-Greifswald ganz nah
OZ-Greifswald ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
wir haben uns längst dran gewöhnt, dass Corona zu unserem Alltag gehört. Das Tragen einer Atemschutzmaske ist normal geworden, wir halten Abstand, schütteln keine Hände. Die Infiziertenzahlen nehmen langsam wieder zu.
Innerhalb all dieser Entwicklungen gibt es auch immer wieder bewegende Corona-Schicksale, die uns nahe gehen. So wie die Geschichte von Antje Gallert, die neun Jahre lang auf der spanischen Insel La Gomera lebte und dort im Corona-Lockdown ihre Existenzgrundlage verlor, nach Greifswald kam und nun hier ganz von vorne anfängt.
Unter strengen Corona-Hygieneauflagen finden wieder die ersten größeren Veranstaltungen statt, so wie die Greifswalder Kulturnacht am vergangenen Freitag. Hunderte Menschen waren unterwegs und genossen es sichtlich, dass endlich wieder Kultur geboten wurde in der Hansestadt. Auch das Theater hat geöffnet und feiert an diesem Wochenende gleich zwei Premieren, in Stralsund und in Greifswald.
Wir hatten am vergangenen Wochenende Freunde aus Hamburg zu Besuch, die rundum begeistert waren, was bei uns in Mecklenburg-Vorpommern schon wieder möglich ist an Veranstaltungen und Kultur. Hoffen wir, dass keine strengeren Auflagen nötig werden. Bleiben Sie gesund, liebe Leserinnen und Leser.
Viel Freude beim Lesen unseres OZ-Newsletters Greifswald – ganz nah!
Herzlichst
Ihre Katharina Degrassi
Leiterin der Lokalredaktion Greifswald

Ganz nah

Neustart in Greifswald: 41-Jährige verliert wegen Corona Existenz auf Kanaren und kommt nach MV
So wuppt die Greifswalderin Jutta Pompöse (62) ihre Reifenwerkstatt ganz allein
Greifswald: Mitarbeiter im Klinikum doch nicht infiziert
Teures Pflaster: Zoff um Zuschüsse für Bauwillige in Greifswald
Greifswald: Nach Schriftart-Debatte im Supermarkt: Konservativer CDU-Kreis schaltet sich ein
Caspar David Friedrichs Taufkirche in Greifswald soll romantischer werden
Greifswalder Kulturnacht trotz Tanzverbot ein voller Erfolg
Unfallwagen nur aufgemotzt? Streit um Autoverkauf in Greifswald
Wochendwetter

Greifswald
Es gibt Frühnebel und Dunst, später Sonne und Wolken sowie Temperaturen zwischen 16 bis 19 Grad am Tag. Nachts kühlt es sich mit Werten um zwölf Grad nur wenig ab. Der Wind weht am Donnerstag mäßig aus Richtung Nord. Am Freitag lässt der Wind spürbar nach. Zum Wochenende schwacher bis mäßiger Wind um Ost bis Südost.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Veranstaltungstipps fürs Wochenende

Konzert bei Greifswald: Trio von Andreas Pasternack tritt in Klosterruine Eldena auf
Der Tanz beginnt: Auftakt fürs Ballett am Theater Vorpommern
Baustelle der Woche

Greifswalder Hafenstraße: Warum darf dort niemand mehr lang?
Aufreger der Woche

Kein warmes Mittagessen mehr geliefert: Greifswalder Seniorin bittet verzweifelt um Hilfe
Gute Nachricht der Woche

So hat ein zehnjähriger Greifswalder den Dieb seines Fahrrades geschnappt
Leserfoto aus der Region

(Leserfoto: Pawel Maly)
(Leserfoto: Pawel Maly)
Pawel Maly schickte uns diese Aufnahme der Holzklappbrücke in Wieck. Herzlichen Dank für das stimmungsvolle Bild.
Haben Sie auch ein schönes Foto?
Dann schicken Sie diese doch gern per E-Mail an newsletter-greifswald@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
So isst Greifswald

Mein Leben ohne Weizen und Zucker – OZ-Redakteurin aus Greifswald erklärt, wie es geht
Für mehr Infos rund um Greifswald

Sie möchten noch mehr rund um Greifswald erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.