Profil anzeigen

OZ-Greifswald ganz nah - Graffiti: Ärgernis oder Kunst?

Liebe Leserinnen, liebe Leser, "Helfen macht Freude". Dass an diesen Worten etwas dran ist, habe ich
OZ-Greifswald ganz nahOZ-Greifswald ganz nah
OZ-Greifswald ganz nah
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
“Helfen macht Freude”. Dass an diesen Worten etwas dran ist, habe ich erst an diesem Wochenende wieder erfahren dürfen. Bei der OZ-Auktion für den Erhalt der “Greif” kam die beeindruckende Summe von fast 15 000 Euro zusammen. Was mich aber viel mehr berührt hat, ist die Treue und Liebe, mit der Freunde des Schiffes an der alten Lady festhalten, und vor allem, was für eine Kraft man gemeinsam entwicklen kann.
Ganz ehrlich: Beim Festlegen unseres ehrgeizigen Spendenziels über 125 000 Euro für ein neues Holzdeck der Greif ist mir ziemlich plümerant geworden. Schaffen wir das wirklich? Was passiert, wenn es nicht klappt? Und dann begann das Wunder. Menschen vom anderen Ende der Erde meldeten sich bei uns, um Geschichten über die Greif zu erzählen, Sammlerstücke tauchten auf, die Idee einer Auktion wurde geboren. Bund und Land sicherten ihre Unterstützung zu. Ich bin sicher: Greifswalds Flaggschiff kann bald wieder fahren. Mein persönliches Fazit: Träume groß! Es lohnt sich!
Ganz irdische Probleme allerdings holen mich in Greifswald an jeder Straßenecke ein. Schmierereien machen Stadt und Hausbesitzern das Leben schwer, nun hat die Hansestadt Zahlen herausgegeben, was deren Entfernung den Steuerzahler eigentlich kostet.
Zahlen gab es auch bei der Verkündung des “Wunders am Ryck”. Der Baubeginn des Projektes Hansering rückt näher. Wirklich! Es geht bald los. Wer hätte das nach den Irrungen und Wirrungen in der Vergangenheit gedacht? Das erste Mal von dem Projekt gehört habe ich während meines Studiums vor mittlerweile fast zwanzig Jahren. Damals war auch noch eine Lichtinstallation auf der Deponie geplant. Was dort wohl entsteht? Sie merken schon, es geht fröhlich weiter in Greifswald, denn eines ist gewiss: Langweilig wird es in Greifswald nie.
Welche weiteren Neuigkeiten aus der Hansestadt und der Umgebung Sie keineswegs verpassen sollten, können Sie in diesem Newsletter nachlesen.
Bleiben Sie gesund und munter!
Herzliche Grüße,

Ganz nah

Großeinsatz in Vorpommern-Greifswald: Männer sollen schwere Gewalttat geplant haben
Greifswalderin ist 16 Kilo leichter: So gesund ist Intervallfasten wirklich
Pflegeberuf in der Uni-Klinik Greifswald: Das hat sich bei der Ausbildung geändert
Umbau des Greifswalder Hanserings startet: Das ist der Zeitplan
Rentnerin aus Breechen: „Corona hat mein Leben ärmer gemacht“
Rote Zahlen bei Hanseyachts: Was heißt das für den Standort Greifswald, Herr Gerhardt?
Wanddurchbruch für heiße Zelle: EWN planen Atommüll-Zwischenlager in Lubmin um
Gute Nachricht der Woche

Greifswald: So erfolgreich war die OZ-Auktion zur Rettung des Segelschiffs „Greif“
Wochendwetter

Greifswald
Es bleibt herbstlich freundlich mit Wolken und auch Sonne. Die Höchstwerte liegen bei 17 bis 19 Grad, nachts sinken die Werte bis circa 11 Grad. Der Wind weht mäßig von Ost.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Veranstaltungstipps fürs Wochenende

Kunst, Kultur und Konzerte: Das ist los am Wochenende in Greifswald
Aufreger der Woche

Graffiti in Greifswald: So teuer kommt das Problem die Steuerzahler zu stehen
Umfrage der Woche

(Foto: A. Ziebarth)
(Foto: A. Ziebarth)
Sollte das illegale Besprühen von Hauswänden mit Graffiti härter bestraft werden?
Leserfoto aus der Region

(Foto: Günter Kamp)
(Foto: Günter Kamp)
Ganz entspannt in Lubmin: “Was für eine herrliche Ruhe” schreibt uns Günter Kamp zu seinem Foto. Vielen Dank für die Einsendung!
Haben Sie auch ein schönes Foto?
Dann schicken Sie diese doch gern per E-Mail an newsletter-greifswald@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
So isst Greifswald

Mittags in Greifswald: Im Poro machen Königsberger Klopse das Rennen
Für mehr Infos rund um Greifswald

Sie möchten noch mehr rund um Greifswald erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.