Profil anzeigen

OZ-Greifswald ganz nah - Keine neuen Nachbarn erwünscht?

OZ-Greifswald ganz nahOZ-Greifswald ganz nah
OZ-Greifswald ganz nah
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
die Zahlen zeichnen leider ein Bild, dass viele wohl nicht wahrhaben wollen, verdrängen oder schlicht genervt aufstöhnen lässt: Die Inzidenz steigt, ganze Schulklassen und Kita-Gruppen werden in Quarantäne geschickt, die Kontaktverfolgung in Vorpommern-Greifswald läuft holperig an - Corona ist zurück.
Nicht nur mehrere Schulen und Kitas in Greifswald sind betroffen, sondern auch ein Club. Das soll aber kein erhobener Zeigefinger, sondern ein Aufruf sein: Lassen Sie sich Testen, wenn Sie feiern waren. In den Artikeln im Newsletter steht, wie und wo und welcher Club betroffen war.
Ganz andere Probleme mit Nähe und neuen Kontakten haben die Anwohner der Chausseesiedlung in Hinrichshagen. Weil die Stadt Greifswald in der Stadtrandsiedlung ein neues Wohngebiet plant, haben die eine Bürgerinitiative gegründet - sie befürchten durch eine neue Straße Lärm und Abgase in ihrer Vorstadtoase. Wie das erste Treffen ausgegangen ist und wie es für das Baugebiet weitergehen soll, lesen Sie im Newsletter.
Einen Neustart mit neuen Menschen, vielen neuen Menschen hat hingegen eine Greifswalderin gewagt. Inga Bäumgen geht nicht mehr in das Labor, in dem sie als Biochemikerin gearbeitet hat, sondern wieder in die Schule. Als Quereinsteigerin unterrichtet sie dort wenig überraschend die Fächer Biologie und Chemie. Christopher Gottschalk hat sie erzählt, wie es ihr damit geht und warum sie damit ihrem Traumjob schon ganz nahe ist.
Bleiben Sie gesund und lassen Sie sich im Zweifel lieber einmal mehr testen.
Herzlichst,
Ihr Philipp Schulz

Ganz nah

Vorpommern-Greifswald: Moorschutz schürt Ängste und Hoffnungen zugleich
OZ-Liveblog vor den Wahlen: Unterwegs in MV – was bewegt die Menschen?
Insel Usedom und Wolgast rücken zusammen: Gemeinsame Kurabgabe für Herbst 2022 im Blick
Cocktails gegen Müll: Strandbar in Lubmin startet ungewöhnliche Aktion
Ermittlungen gegen Unternehmenschef: Ist das Greifswalder Vorzeigewohngebiet in Gefahr?
Geplante Eigenheime: Anwohner wollen sich gegen neue Straße in Greifswald wehren
Corona: Die neun wichtigsten Argumente von Impfskeptikern – und was dran ist
Infizierte nach Party im Greifswalder BT-Club: Gäste sollen sich testen lassen
Zinnowitz: Ein Paradies für Vorschul- und Hortkinder entsteht
Ex-Berufssoldat aus Greifswald zur Afghanistan-Tragödie: „Welchen Sinn macht es?“
Gewinnspiel

OZ-Sommerquiz: Woche 6: Grillen & Bier 
An heißen Tagen geht doch nichts über eine kühle Erfrischung aus Hopfen und Wasser. Wir verlosen zusammen mit Lübzer eine andere Art von Erfrischung: Alle Teilnehmer haben die Chance, 2 Stand-Up-Paddle-Boards oder 1.000€ in bar zu gewinnen! Jetzt hier mitmachen und vielleicht bald schon auf dem Wasser stehen! 
OZ+ Sommerquiz 2021: Jetzt Fragen beantworten und letzte Woche tolle Preise gewinnen
Wetter in der Region

Greifswald
Am Freitag hängt der Himmel voller Wolken. Gelegentliche Schauer sind vorhanden. Am Wochenende sind sonnige Abschnitte einzuplanen. Die Temperaturen erreichen Werte bis 21 Grad. Der Wind weht am Freitag und Samstag mäßig aus Nordwest. Sonntag erfolgt eine Winddrehung aus Südost. Schwacher Wind ist vorhanden.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustelle der Woche

Anwohner in Weitenhagen sauer über Betonstaub durch neue Ortsumleitung
Aufreger der Woche

Mehrere Corona-Fälle in Greifswald: Alle waren Gäste auf Party in BT-Club
Gute Nachricht der Woche

Greifswald: Biochemikerin wagt beruflichen Neustart als Lehrerin
Leserfoto aus der Region

Morgenblick (Foto: Jana Hobe)
Morgenblick (Foto: Jana Hobe)
Haben Sie auch schöne Bilder?
Senden Sie sie uns an: greifswald@ostsee-zeitung.de
Für mehr Infos rund um Greifswald

Sie möchten noch mehr rund um Greifswald erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.