Profil anzeigen

OZ-Greifswald ganz nah - Sojus-Skandal lässt den Kreis schlecht dastehen

Liebe Leserinnen und Leser, der politische Skandal um die Software Sojus, Landrat Michael Sack (CDU)
OZ-Greifswald ganz nahOZ-Greifswald ganz nah
OZ-Greifswald ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
der politische Skandal um die Software Sojus, Landrat Michael Sack (CDU) und den ehemaligen Sozialsenator Dirk Scheer (parteilos) lässt Vorpommern-Greifswald in einem schlechten Licht dastehen. Egal wie die Querelen ausgehen, ob Michael Sack nun gelogen hat, Dirk Scheer seine Kompetenzen überschritten hat oder es sich um einen Hahnenkampf zwischen zwei egozentrierten Männnern handelt, in der Sache hat der Kreis längst verloren.
Denn die mehrfach preisgekrönte Software, die offensichtlich nun doch funktioniert und die das Potenzial hatte, durch intelligente Verknüpfungen Zeit, Geld und Verwaltungsaufwand zu sparen, wurde ins Nirwana geschickt. Dass die Entwicklerfirma und der Landkreis, die sich derzeit vor Gericht um Geld streiten, jemals wieder vertrauensvoll zusammenarbeiten, ist ausgeschlossen.
Von einer guten Verwaltung hätte ich erwartet, dass alles unternommen wird, um dieses Prestige-Projekt für den Kreis zu retten. Erstmals war Vorpommern-Greifswald nicht mehr nur als hoch überschuldeter Pleitekreis in den Schlagzeilen, sondern für seine Innovationen im Sozialbereich. Dass das jetzt vorbei ist und Woche für Woche nur noch Schlagzeilen über das „einstige Prestigeprojekt“ zu lesen sind, ist der eigentliche Verlust.
Und da bleibt auch der äußerst fade Beigeschmack, dass zwei CDU-Senatoren und später auch ein CDU-Landrat vieles dafür getan haben könnten, dieses Projekt scheitern zu lassen, weil es nicht aus dem eigenen Parteilager kam. Und wenn Politiker die gute Sache aus dem Auge verlieren, weil es um Personal und das richtige Parteibuch geht, brauchen wir uns nicht zu wundern, dass wir so schlecht dastehen, wie es derzeit der Fall ist.
Es bringt auch nichts, hier nur auf das Sozialressort zu schimpfen. Denn wie in jedem gut funktionierenden Unternehmen muss es auch in einer Kreisverwaltung ein gut funktionierendes Controlling geben, muss ein CDU-Finanzsenator Verantwortung dafür übernehmen, wenn er nicht weiß, was in seinem Laden passiert.
Alle Hintergründe zu den Querelen um Sojus lesen Sie in der neuesten Ausgabe von „Greifswald ganz nah“.
Bleiben Sie gesund!
Herzlichst,
Ihre Katharina Degrassi
Leiterin der Lokalredaktionen Greifswald

Aufregen der Woche

Software-Skandal: Vorpommern-Greifswalds Landrat Sack unter Beschuss
“Sojus“-Affäre in Vorpommern-Greifswald: Innenminister soll gegen CDU-Chef ermitteln
Ganz nah

Wettbewerb „schönster Adventskalender“: Jetzt für Favoriten der Region Greifswald abstimmen
Greifswalder Studentin will es Angstpatienten auf dem Zahnarztstuhl leichter machen
Schüler bibbern weiter: Keine Luftreinigungsgeräte für Schulen in Vorpommern-Greifswald
Vorpommerns Corona-Manager: „Deutlich mehr beatmete Corona-Patienten als im Frühjahr“
Heiligabend: Kirchen in Greifswald planen gemeinsamen Gottesdienst auf dem Marktplatz
Landkreis Vorpommern-Greifswald: Keine Böller-Einschränkungen für Silvester
Greifswalder Nahverkehr: Neue Haltestellen auf Linie 1 und 3
Immobilien in Rostock und Greifswald: Bei welchen Gebäuden ein Kauf noch lohnt
Schwuler Greifswalder Schauspieler in NS-Zeit kastriert
Cheplapharm-Chef Sebastian Braun: Warum man jetzt eine Firma gründen sollte
Gute Nachricht der Woche

Promi-Porträts: Greifswalder Instagram Künstlerin stellt Werke in Mensa aus
Wochenendwetter

Greifswald
Es dominieren Hochnebel und dichte Wolkenfelder. Es bleibt trocken. Mit 1 bis 3 Grad erfolgt tagsüber kaum eine Erwärmung. Nachts sinken die Temperaturen 0 bis minus 2 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Küstennähe zeitweise frisch um Südost.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Veranstaltungstipps fürs Wochenende

Inspirationen zum Nachbasteln am Greifswalder Weihnachtsbaum
Leserfoto aus der Region

(Foto: Günter Kamp)
(Foto: Günter Kamp)
OZ-Leser Günter Kamp schickte uns dieses stimmungsvolle Winterbild mit Blick von der Wiecker Südmole auf das Segelschulschiff Greif und die Wiecker Brücke.
Haben Sie auch ein schönes Foto?
Dann schicken Sie diese doch gern per E-Mail an newsletter-greifswald@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für mehr Infos rund um Greifswald

Sie möchten noch mehr rund um Greifswald erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.