Profil anzeigen

OZ-Greifswald ganz nah - Weniger ist manchmal mehr

OZ-Greifswald ganz nahOZ-Greifswald ganz nah
OZ-Greifswald ganz nah
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
wann haben Sie das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Für viele Menschen gibt es seit Mittwoch eine ganz einfache Antwort auf diese Frage: ein neues Einkaufszentrum besucht. Banal, aber nicht ganz unwichtig. Immerhin hat der neue Kaufland, der nun statt des Reals im Elisenpark eingezogen ist, nur die Hälfte aller Produkte, die man vorher bekommen konnte. Kann Kaufland trotzdem mithalten, gibt es eine breite Palette an Waren? Und die wichtigste Frage? Stimmen die Preise? Die Kollegin Christin Lachmann war am Mittwoch zur Eröffnung vor Ort, hat den ersten Kunden getroffen und war einkaufen.
Nachdem nun also Klarheit herrscht, wie das Einkaufen im Elisenpark weiter geht, gibt es noch einige Unbekannte, die Stadt betreffend. Der Weihnachtsmarkt zum Beispiel. Wem es noch nicht aufgefallen sein sollte: Es gab – logischerweise coronabedingt – keinen Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr. Nun ist die Frage, wie es in diesem Jahr weitergehen soll. Was Händler meinen und potenzielle Gäste sagen, erklärt Christopher Gottschalk.
Ein weiteres Thema, das in der Region diskutiert wird, ist die Kreisumlage. Soll sie soll erhört werden? Die Steuer, welche Gemeinden an den Kreis abgeben, soll um satte vier Prozent steigen. Der Kreis will damit in den kommenden zwei Jahren verhindern, wieder in die roten Zahlen zu rutschen. Und was ist mit den ohnehin oft klammen Gemeinden? Besser wird es mit einer Erhöhung der Steuern nicht. Was Bürgermeister und Kreispolitiker sagen: Christin Lachmann hat Reaktionen eingesammelt und das Prozedere erklärt.
Haben Sie eine schöne Woche, gehen Sie einkaufen und suchen sie vielleicht schon Mal ein neues Rezept für die Glühwein-Saison.
Und bleiben Sie natürlich gesund.
Herzlichst,
Ihr Philipp Schulz

Ganz nah

Weihnachtsmarkt in Greifswald: Das wollen Schausteller, Gäste und Händler
Greifswalds einzige Friseur-Azubis: Warum nur zwei junge Männer Haareschneiden wollen
Vandalen zerstören Fotoausstellung in Greifswalder Einkaufsstraße
Carsharing in Greifswald: Probleme sind Parkplätze, Menge an Autos
Trotz Platzmangel: Verwaltungsgebäude in Greifswald wird nicht genutzt
Besonderes Pilotprojekt: Warum polnische Berufsschüler Greifswald besuchen
Rinder-Herpes-Fall in Vorpommern: Wurde das Virus aus den Niederlanden eingeschleppt?
AfD-Politik im Hörsaal? Wie an der Uni Greifswald über Ralph Webers Rückkehr gestritten wird
„Deutlich mehr als gedacht“: So liefen die ersten Tage mit bezahlten Schnelltests in Greifswald
Ist die Impfquote in Vorpommern-Greifswald höher als angenommen?
Wochenendtipps

Theaterprobe, Jazzkonzert und ein altes Schloss: Das geht am Wochenende in Greifswald
Wetter in der Region

Greifswald
Am Freitag wird es nach anfänglichen Schauern zunehmend freundlich. Der Samstag zeigt sich ebenfalls trocken und sonnig, während am Sonntag wieder dichte Wolkenfelder dominieren. Die Temperaturen steigen maximal bis 11 Grad, nachts kühlt es sich mit Werten bis 6 Grad merklich ab. Der Wind weht bis einschließlich dem Wochenende mäßig bis frisch um West, eine Ausnahme bildet der Freitag, dann ist ganztägig mit starkem, auf der freien See stürmischem Wind zu rechnen.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustelle der Woche

Kaufland statt Real im Greifswalder Elisenpark: So sieht der neue Supermarkt aus 
Gute Nachricht der Woche

Demo für Vielfalt in Greifswald: Darum ziehen Menschen mit Regenbogenflaggen durch die Stadt
Aufreger der Woche

Schluss mit Dorffesten und Vereinsarbeit? Gemeinden in Vorpommern-Greifswald sollen mehr Geld an den Kreis zahlen
Leserfoto aus der Region

(Foto: Anke Hanusik)
(Foto: Anke Hanusik)
Haben Sie auch schöne Bilder?
Senden Sie sie uns an: greifswald@ostsee-zeitung.de
Für mehr Infos rund um Greifswald

Sie möchten noch mehr rund um Greifswald erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.